Frauen

Spielbericht: Mockau vs. Lok-Mitte (07:15) 16:26 ....09.04.2017

Samstag, 08. April 2017, 20:55 Uhr

Mockau – Lok-Mitte (07:15) 16:26

Manchmal werden Helden geboren ohne dass sie siegen müssen!

Ein Spiel wie es ein solches für diese Mannschaft noch nie gab. Die Vorzeichen standen schon nicht besonders wurden aber im Laufe der Woche von Tag zu Tag noch schlechter sei es durch Verletzung, Krankheit oder einfach durch Bürokratie oder andere Dinge. Fazit 5 Feldspieler und 1 Torwart blieben übrig!!!! … etwas Glück, unsere Grit ihres Zeichens Sachsenmeister Ü40 bekam kurzfristig Ihren Spielpass. Zum verlegen zu kurz, zum Absagen einfach zu d…., denn wer kann soll Punkte nicht einfach so herschenken wie das andere in der Situation gern tun – NEIN (außerdem tut einem das Geld leid). Also eben so voll ohne Stammmittelfeld, ohne Kreis … eine kleine aber feine von uns eingeschworene Truppe wollte es sich und alle Skeptikern gegen 12 hochmotivierte Mockauer zeigen. Allein an Wunder wollte keiner glauben und doch wurden wir vom Start weg überrascht 11.Minute 1:4 für uns und bis zum 6:6 in der 18.Minute hätte man denken können das wir mit Voll Haus angetreten waren, allerdings wurde Mockau jetzt munter und stellte fest das man etwas tun müsste. Diesem Druck war man nun leider dann doch unterlegen da da ja keiner war der hätte gewechselt werden können. Mit gezeichneten Gesichtern aber nicht geknickt ging unsere kleine Truppe mit 7:15 in die Pause. Keine Kritik sondern aufbauende Wort denn diese Leistung war so nicht zu erwarten gewesen. Also Eis drauf und zeigen das man noch lange nicht am Ende war.

2.HZ die kleinen Wunder und Freuden sollten jetzt noch eine Steigerung erfahren und das obwohl man jetzt sichtbar angeschlagen war und sich kleine Fehler einschlichen. Zu keiner Zeit wurde aufgegeben oder gar resigniert. Trotz einiger sagen wir mal unglücklichen Schiri Entscheidungen gelang es dem Gegner nicht sich noch weiter abzusetzen im Gegenteil er ließ große Chancen liegen die wir in der Umkehr zum Teil hervorragend für uns nutzten in dem wir stets wachsam blieben und unsere zum Teil ungeahnten Fähigkeiten in die Waagschale warfen. Ganze 2 Tore mehr konnte der Zahlenmäßig und Körperlich überlegene Gegner uns in der 2.Hälfte abringen. 7 Mädels die noch 70 Minuten vorher vielleicht lieber nicht angetreten wären konnten erhobenen Hauptes auf ein Ergebnis blicken das zwar nicht die Entbehrungen und Mühen wiederspiegelte aber das auch keinen Grund zum Verzweifeln gab … 7 gegen 12, 60 Minuten allein alles geben … WIR sind stolz auf so viel Teamgeist, Willen und vor allem ungeahntem Können … manchmal werden so eben kleine Helden geboren. Das Häuflein der gerechten heute einmal ausführlicher Hedi nach langer Zeit im Ausland das erste Mal wieder allein im Tor mit sehr schönen Aktionen und Antreiber der Abwehr mit 38%, Grit die uns zeigte das man mit 50 nicht nur ein Notnagel sein kann sondern selbst mit Panzertape traumhafte Pässe spielen kann, Isi nach Knie OP und wenig Training eins der schönsten Tore 1, Sandra die fit war und heute mit 80% eine tolle Trefferquote erzielte 3/1, Eva fit und immer für eine Überraschung von außen gut 4, Janina wuchs heute an ungewohnter Position über sich hinaus 2 und zum Schluss Juli immer noch nicht ganz okay aber mit Eis heute einfach genial aus den unmöglichsten Stellungen mit Torerfolg 5.

Mädels IHR könnt alles wenn Ihr wollt, auch wenn es heut nicht der Sieg war, zusammen mit dem Rest des Teams werdet Ihr uns zum Abschluss der Saison denke ich noch einmal ein Handballfeuerwerk entzünden. Danke!

P.S. An alle Mannschaften die einmal in so einer Situation stecken schenk nicht einfach die Punkte her und zahlt auch noch dafür, wenn irgend möglich nutzt solche Chancen um Euer Team zu stärken --- es funktioniert!

Vereinsneuigkeiten